29.11.2019

Amtswechsels an der Spitze der EU-Kommission

Anlässlich des Amtswechsels an der Spitze der EU-Kommission erklärt Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer:
Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker musste für die EU viele Herausforderungen angehen: Protektionismus und Handelskonflikte, internationale Spannungen, die Integration von Geflüchteten und die unendliche Geschichte des Brexit haben den Zusammenhalt der EU gefordert. Für sein außerordentliches Engagement für das europäische Projekt gilt ihm unser Dank.
 
Wir dürfen nicht vergessen, dass ökonomische Stärke die Basis für ein soziales und krisenfestes Europa ist. Für eine starke EU auch in der Zukunft muss für die neue Kommissionspräsidentin die Wettbewerbsfähigkeit im Zentrum stehen. Die Sozialpartner sind hierfür die entscheidenden Partner.“