09.09.2020

Resilienz und Innovation sind zwei Seiten derselben Medaille

Resilienz ist zu einem der Schlagwörter dieser Pandemie geworden: Die Fähigkeit zum Bewältigen von Krisen beschäftigt Unternehmen jeglicher Branche und Größenordnung.
Kommentar der Woche von Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland

Erfreulicherweise sind deutsche Unternehmen dabei gut aufgestellt, wie der „Resilienz-Check 2020“ von Microsoft und BDA zeigt. Und nicht nur das: Zu den interessantesten Erkenntnissen zählt, dass die erforderlichen Fähigkeiten zum Bewältigen von Krisen genau dieselben sind, die auch eine erfolgreiche digitale Transformation braucht.

Wer Krisen bewältigen will, muss sich schnell und agil auf neue Herausforderungen einstellen können. Krisenmanagement braucht eine leistungsstarke IT-Infrastruktur, die es ermöglicht, Geschäftsprozesse auch aus der Distanz am Laufen zu halten und neu zu organisieren. Nicht minder bedeutend sind starke Teams. Beschäftigte, die neugierig sind und neue Lösungen ausprobieren möchten. Führungskräfte, die ihren Teams vertrauen und Freiräume lassen für Neues. Und es braucht einen guten Kompass – eine klare Strategie, die allen im Unternehmen vermittelt werden muss.

Kurz gesagt: Wer Krise kann, der kann auch Innovation! Und Deutschlands Unternehmen können Krise. Sie haben in ihre technische Ausstattung investiert, sie wissen aber genauso den Faktor Mensch zu schätzen. Und sage und schreibe 80 Prozent der Befragten in unserer Untersuchung haben erkannt, wie wichtig Weiterbildung und Qualifizierung sind.

Das macht mich zuversichtlich, dass wir kein Digitalisierungs-Strohfeuer erleben, sondern tatsächlich einen langfristigen Digitalisierungsschub sehen werden. Dass wir nicht nur einen „Bounce back“ schaffen, die Rückkehr zum Ausgangslevel vor der Krise, sondern einen „Bounce forward“ – und stärker aus der Krise zurückkommen als wir vorher waren. Wenn wir den eingeschlagenen Weg konsequent weiter gehen und mit großem Engagement in der Qualifizierung verbinden, können wir diese und kommende Krisen besser bewältigen​. Und dabei nicht nur resilienter werden, sondern auch unsere Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig steigern. ​

Sabine Bendiek und BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter haben den Resilienz-Check 2020 am Dienstag in Berlin auf der #futurework20 vorgestellt, dem größten Festival zur Zukunft der Arbeit. Für die Untersuchung haben Microsoft und BDA das Daten- und Analytikunternehmen GfK mit einer repräsentativen Befragung beauftragt. Hier finden Sie mehr Informationen zum Resilienz-Check aka.ms/resilienzcheck2020